Zurück zur Startseite



Textil
Die Ausstellungen
Das Buch
Bildergalerie Hinweise
Shop
Mystik
Infos
Über diese Seiten

 

Lust auf Farben

Spinnwebe - symbolische Bedeutung

Als ich vor vielen Jahren die Spinnwebe als Symbol für meine
Arbeit mit Patienten im Herdecker Krankenhaus wählte,
hatte ich noch keine Ahnung von der tiefen Bedeutung dieses Symbols.

Das kreisförmige Spinnengewebe flösste den Menschen der Antike ebensoviel Ehrfurcht ein wie den Biologen unserer Tage. Die Griechen sahen in der kreisförmig webenden Spinne eine Verkörperung der Göttin des Spinnens, Webens und anderer Fadenkünste und benannten sie Arachne, nach der berühmten Priesterin der Athene. Die Geschichte vom Spinnwettkampf zwischen Athene und Arachne war ein skurriler Versuch patriarchaler Autoren, die Göttin als Neiderin menschlicher Geschicklichkeiten darzustellen: kaum wahrscheinlich, da sie ja als Spenderin und Lehrerin dieser Fertigkeiten galt. Sie erschuf auch das Gewebe des Schicksals, von dem die Stoiker sagten, dass es die Seelen ebenso unausweichlich fange wie die Spinnwebe die Fliegen fängt.
Die europäischen Frauen verehrten auch weiterhin die Göttin als Patronin
ihrer Spinnereien und Webereien, selbst als christliche Autoritäten sie diffamierten. Deshalb sagt ein frühchristlicher Autor, dass eine der Sünden, die eine Frau in die Hölle bringen könne, darin bestünde, beim Beginn des Spinnens >Minerva anzurufen< (Minerva ist der lateinische Name für Athene).
(J. H. Smith, 240)

Die Sagen der amerikanischen Indianer über die Weltschöpferin >Spinnenfrau< wirft ein Licht auf die früheren Vorstellungen von der Göttin als Weberin des Schicksalsgewebes. Jeden Tag wob sie das Universum, jede Nacht löste sie ihr Gewebe wieder auf. Die Welt wird zu Ende gehen, wenn ihr Gewebe vollendet ist. (G. Jobes, Bd. 2, 1671)
Dies lässt an die prähellenische Penelope denken, aber nicht an die loyale Ehefrau des abwesenden Odysseus, sondern die grosse Weberin, die das Schicksal eines jeden Menschen webt, einschliesslich das des Odysseus. Ihre >vielen Freier< bedeuteten ursprünglich, dass alle Menschen versuchen, der Schicksalsgöttin schönzutun - und sei es in ihrer modernen Gestalt als Lady Luck.

Aus: Barbara G. Walker "Die geheimen Symbole der Frauen" Lexikon der
weiblichen Spiritualität
Heyne Sphinx ISBN 3-453-16258-7


handspinngilde Handspinngilde e. V.
ein Verein der deutschen Handspinner


 

Wollen Sie mir schreiben?: Dorothea@LustAufFarben.de